Was ist Lacrosse eigentlich genau?

Um euch einen ersten Eindruck für die Sportart Lacrosse zu vermitteln, solltet ihr euch zunächst mal das Video anschauen. Denn Bilder sagen bekanntlich mehr als tausend Worte.

Jeder der schon einmal den Film "American Pie" gesehen hat, sollte zumindest schon einmal vom Sport Lacrosse gehört haben.

 

Die Sportart Lacrosse hat Ihre Ursprünge bei den Ureinwohnern Kanadas und ist dort, neben Eishockey, Volkssport.

 

Des weiteren hat die Sportart in den USA eine weitere Heimat wo im speziellen die National Lacrosse League (NLL) sowie die College Lacrosse Leagues (NCAA) sich großer Beliebtheit erfreut.

 

Auch in Europa ist Lacrosse auf dem Vormarsch. Seit 1995 werden regelmäßig Europameisterschaften ausgetragen. Top-Team in Europa sind die Engländer, aber auch der Deutsche Lacrosse Verband (DLaxV) konnte 2001 schon einen Europameistertitel feiern.

 

Hierzulande sind die Lacrosse-Strukturen noch sehr übersichtlich. Aktuell gibt es bei den Herren vier Bundesligen (Süd, Nord, Ost, West) sowie zwei zweite Bundesligen (Nord und West). In Bayern gibt es derzeit eine Landesliga. Mehr Infos hierzu findet ihr unter http://www.dlaxv.de/

 

Hier noch einige Infos zur Sportart an sich:

 

Lacrosse ist eine Ballsportart (Mannschaftssport), in der versucht wird den Lacrosse-Ball (Umfang 20cm/140gr. aus Hartgummi), in des Gegners Tor (1,83m x 1,83m) zu befördern.

Gespielt wird 10 gegen 10 Spieler mit jeweils 1 Torwart, 3 Verteidiger, 3 Mittelfeldspieler und 3 Angreifer, auf einem Rasenplatz, ähnlich groß wie ein herkömmliches Fußballfeld.

Jeder Spieler ist ausgestattet mit einem Schutzhelm inklusive Gesichtsgitter, Handschuhen, Ellbogen- sowie Schulterschutz und dem Stick (Lacrosseschläger). Der Stick dient zum Fangen, Passen und Schießen des Lacrosseballs.